Christliche Akademie Halle

Wir sind dabei: EVV Campus Pflege

Am 22. und 23. November 2018 findet das 1. Netzwerktreffen für Auszubildende der Pflege im Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) statt. Mit dabei sind u.a. die Auszubildenden des 2. und 3. Ausbildungsjahres des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) und Axinia Schwätzer, Geschäftsführerin der Christlichen Akademie.

Der EVV Campus Pflege ist ein Projekt der Pflegedirektorien im EVV. Im November 2018 findet im Rahmen dieses Projektes ein erstes Treffen in Berlin statt - als Pflegekongress für Auszubildende am 22./23.11.2018 in der Neuen Mälzerei.

Ziel ist es, gemeinsam über die Herausforderungen in der Pflegezu diskutieren, sich kennenzulernen und miteinander zu vernetzen, gemeinsam zu feiern und das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass der Austausch im Bereich der Pflege Verbund-übergreifend stattfindet. Titel der ersten Veranstaltung: 1. Netzwerktreffen für Auszubildende im EVV. Motto dieser ersten Veranstaltung: Pflege - nur mit mir.

Eingeladen sind die aktuellen Ausbildungsjahrgänge des Franziskus Krankenhauses Berlin, des St. Joseph Krankenhauses Berlin-Tempelhof sowie des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale), bzw. deren Ausbildungsstätten. Hinzu kommen je zwei Auszubildende der übrigen EVV-Krankenhäuser.

„Zukunft der Pflege?“

SAVE THE DATE: Dr. Katja Pähle, Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag von Sachsen-Anhalt, lädt zur Veranstaltung “Die Zukunft der Pflege?“ am 28. November 2018 in die Christliche Akademie ein!

Seit den 1970ern ist bekannt, dass die Geburten zurückgehen und die Menschen immer älter werden. Doch erst in den letzten Jahren ist die politische Debatte um den demografischen Wandel ernsthaft entbrannt. Dieser Wandel erfasst alle Bereiche unseres Zusammenlebens und muss an allen Stellen gestaltet werden. Eine wesentliche Frage, mit der sich auch die Politik verstärkt beschäftigt, ist die Frage nach einer guten Pflege für jene Menschen, die im Alter oder aufgrund von Einschränkungen auf Unterstützung und Hilfe angewiesen sind.

Als Gesprächspartnerin konnte Beate Bröcker, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, gewonnen werden.

Wann: Mittwoch, den 28. November 2018, Beginn um 17:30 Uhr
Wo: Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH, Fährstraße 5 (Neubau), 06114 HALLE (Saale)

"Algesiologische Fachassistenz" erfolgreich abgeschlossen

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Weiterbildung "Algesiologische Fachassistenz"!
Die Absolventinnen und Absolventen des Kurses haben nun die Kenntnisse das individuelle Schmerzerleben von Patienten zu verstehen sowie patienten- und situationsangepasste Interventionen anzubieten, um Schmerzen vorzubeugen, sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder zu beseitigen. Die Weiterbildung orientiert sich am schmerztherapeutischen Curriculum der DGSS.
Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen an der Christlichen Akademie!
PS: Der nächste Kursstart der Weiterbildung ist am 21.10.2019!
 
P1050621

Das Jahresprogramm 2019 ist da!

Programm 2019
Sie finden in diesem Programmheft viele Weiterbildungen, die schon zu unseren  „Klassikern“ zählen. Hinzu kommen Angebote zu neuen Themengebieten, die wir für Sie neu geordnet haben unter den Rubriken: Lernen-Pflegen-Leben. Dieses ist ein Leitspruch unserer Akademie und wir geben jeden Tag unser Bestes, dass dieser Leitspruch auf unsere Teilnehmenden und Auszubildenden ausstrahlt.

Stöbern Sie in unserem Programmheft und scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren, falls Sie bestimmte Themen nicht finden sollten. Wir sind gern bereit, auf Ihre individuellen Bedarfe einzugehen.

Wir freuen uns auf Sie an der Christlichen Akademie Halle im Jahr 2019!

Über zusätzliche Fortbildungen im laufenden Jahr informieren wir Sie zudem auf unserer Homepage.

Unser Programm 2019 finden Sie hier oder in unserem Downloadcenter. Dort sowie hier können Sie auch das Anmeldeformular  für das Jahr 2019 downloaden.

Ganz neu können Sie sich ab sofort auch online für Kurse anmelden.

Ob in der Ausbildung oder in der Fort- und Weiterbildung: Wir sind für Sie da! Sie erreichen uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und 0345 / 5 24 26 - 62.

Shoppen und dabei sich und uns Gutes tun

Unterstützen Sie die Christliche Akademie ganz einfach, während Sie online einkaufen - wie gewohnt und ohne Extrakosten!

Über das Fundraising-Portal „Bildungsspender“ können Sie wie gewohnt in Ihrem Lieblings-Shop online einkaufen und allein dadurch der Christlichen Akademie Geld spenden - ohne Mehrkosten und ohne Verpflichtungen.

Und so funktioniert es:
1. Sie registrieren sich kostenlos auf www.bildungsspender.de und legen in Ihren persönlichen Einstellungen fest, dass Sie die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle unterstützen möchten. Dazu geben Sie im Suchfenster "Christliche Akademie für ..." ein und klicken unser Logo an, das darunter angezeigt wird.
2. Bevor Sie online einkaufen gehen, loggen Sie sich auf www.bildungsspender.de ein und klicken auf den Shop, bei dem Sie einkaufen möchten. Welche Läden das sind, können Sie direkt auf der entsprechenden Internetseite nachlesen.
Für jeden Einkauf, den Sie über das Portal www.bildungsspender.de beginnen, bei dem Ihnen über 500 Shops zur Verfügung stehen, zahlen die Shops an das Foundraising-Portal eine Provision. Auf diesem Weg werden die Spenden, die an uns weitergeleitet werden, akquiriert.

Und wir sagen jetzt schon DANKE und wünschen einen guten Einkauf!

Sachsen-Anhalt fördert Weiterbildung

Zuschuss für die individuelle berufsbezogene Weiterbildung und zum Erwerb von Zusatzqualifikationen für Auszubildende und Schülerinnen/Schüler an Berufsfachschulen

Wissen mehren, Fähigkeiten erweitern, Kompetenzen entwickeln. Dieses Programm für die  individuelle berufliche Qualifizierung und ausbildungs- oder schulbegleitende Lehrgänge hilft, berufliche Träume zu verwirklichen.

Wer wird gefördert?

Weiterbildungen

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttogehalt unter 4.575 Euro
  • Arbeitslose ohne Anspruch auf Leistungen nach SGB II bzw. SGB III

Zusatzqualifikationen

  • volljährige Auszubildende in betrieblichen Ausbildungsverhältnissen
  • volljährige Schülerinnen und Schüler in schulischen Berufsausbildungsgängen an Berufsfachschulen

Was wird gefördert?

Weiterbildungen

  • Teilnahme an Maßnahmen zur individuellen berufsbezogenen Weiterbildung (Seminare, Kurse, Coaching, Weiterbildungsstudiengänge)
  • nur Maßnahmen mit Gesamtkosten ab 1.000 Euro

Zusatzqualifikationen

  • Teilnahme an ausbildungs- oder schulbegleitenden Lehrgängen, insbesondere mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten
    > berufsspezifische und berufsübergreifende Spezialisierung
    > IT-Kompetenzen
    > betriebswirtschaftliche Kompetenzen
    > Fremdsprachen
    > sozial-kommunikative und interkulturelle Kompetenzen
  • nur Maßnahmen mit Gesamtkosten ab 500 Euro

Wie wird gefördert?

Weiterbildungen

  • Zuschuss
    >  bis 90 % bei monatl. Bruttogehalt unter 1.500 Euro
    >  bis 80 % für Personen aus einer der folgenden Gruppen: monatl. 
        Bruttogehalt unter 2.500 Euro, Personen ab 45 Jahren, befristet oder
        geringfügig Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte unter 30 Stunden,
        Leiharbeiterinnen und -arbeiter, Berufsrückkehrende, Alleinerziehende
        oder Arbeitslose ohne Leistungsbezug, Menschen mit anerkanntem Grad
        einer Behinderung
    > bis 60 % für alle anderen Berechtigten

Zusatzqualifikationen

  • Zuschuss bis zu 90 % der Gesamtkosten

Ansprechpartner

Bei Fragen zum Programm oder zur Antragstellung wählen Sie bitte die kostenfreie Hotline 0800 56 007 57. 

 

Sachsen-Anhalt unterstützt Firmen bei der betrieblichen Weiterbildung 

Das Programm Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB unterstützt die Weiterbildung von Beschäftigten, Selbstständigen, freiberuflich Tätigen und Unternehmern. Weiterhin werden Beratungs- und Begleitleistungen zur Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsgerechten und mitarbeiterorientierten Personalpolitik gefördert. Unternehmen können für ihre Personal- und Organisationsentwicklungsvorhaben bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben geltend machen.

Mehr Informationen zu Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB erhalten Sie
> hier oder über die kostenfreie Hotline 0800 56 007 57.