Christliche Akademie Halle

Akademie mit Weiterbildung Notfallpflege nach DKG anerkannt

Die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH wurde von der Deutschen Krankenhausgesellschaft umfassend geprüft und ist nun als Weiterbildungsstätte für die Weiterbildung in der Notfallpflege anerkannt.

Mit den Weiterbildungskursen nach den Empfehlungen der DKG verfolgen wir das Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Aspekten in den jeweiligen Bereichen der Pflege zu unterstützen. Durch den Erwerb von Handlungskompetenz im spezifischen Arbeitsfeld erhalten sie die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Planung, Bearbeitung und Auswertung von umfassenden fachlichen Aufgaben- und Problemstellungen.

Seit dem 01.01.2017 gibt es die Weiterbildungsempfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung in der Notfallpflege.

Neue Erfahrungen, fremde Kulturen, Sprachkompetenz und Persönlichkeitsbildung: Unsere Auszubildenden im Austausch

12 Auszubildende der Fachrichtungen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Operationstechnische Assistenz gehen zusammen jeweils eine Woche in Frankreich, Serbien und Deutschland in einen berufspolitischen Austausch.

Wie läuft die Pflegeausbildung in anderen Ländern? Welchen Einfluss haben die verschiedenen Kulturen auf die Pflegesituation? Im Vordergrund des Austausches stehen der Vergleich der Ausbildungen in Theorie und Praxis, die Organisation der Pflege und die gesellschaftliche Akzeptanz im jeweiligen Land.

Am 23. März 2019 geht es auf nach Frankreich in die Bretagne. Im Oktober 2019 findet dann der Austausch in Serbien in Novi Sad statt und im April 2020 in Mitteldeutschland. Von Seiten der Christlichen Akademie wird die Gruppe begleitet von den beiden Pädagoginnen Nadine Ekrowski und Claudia Reiter.

Das Projekt wird von Europa-Direkt sowie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk initiiert und gefördert. Darüber hinaus fördern unsere Gesellschafterkrankenhäuser Martha-Maria Halle-Dölau gGmbH, St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) GmbH und das Diakoniewerk Halle (Kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts) den Austausch.

Los ging es übrigens bereits am 25. Februar 2019 mit einer Einführungsveranstaltung, in der sich die Auszubildenden bereits mit den ersten Themen befassten. Wie laufen die Pflegeausbildung eigentlich bei uns? Wie wollen wir die Christliche Akademie und unsere ausbildenden Krankenhäuser darstellen? Was gibt es Besonderes in Halle und Deutschland? Die herausgearbeiteten Antworten und sogar kleine selbst gedrehte Filme nehmen die Auszubildenden mit in den Austausch.

Wir wünschen den Auszubildenden bereichernde und intensive Begegnungen und freuen uns auf viele Fotos und Erfahrungsberichte, die wir natürlich hier zur Verfügung stellen werden.

 

Impressionen zum Einführungsseminar:

View the embedded image gallery online at:
https://www.cagp.de/aktuelles.html?start=7#sigFreeIdc0215782dc

Noch freie Plätze: Hygienebeauftragte in der ambulanten und stationären Pflege (SGB V)

Am 8. Mai 2019 beginnt an der Christlichen Akademie der Kurs: Hygienebeauftragte in der ambulanten und stationären Pflege (SGB V).

 

Maßnahmen zur Infektionsprävention sind ein wesentlicher Bestandteil des Qualitätsmanagements in der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung. Für die Umsetzung krankenhaushygienischer Erfordernisse empfiehlt die KRINKO (Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention) auf jeder Station und in jedem Funktionsbereich eine/-n Hygienebeauftragte/-n in der Pflege zu qualifizieren.

Ziele des Kurses
Pflegefachkräfte sollen mit den erworbenen Kompetenzen als Bindeglied zwischen Hygienefachkraft und Stations-/Bereichspersonal zur Akzeptanz und Umsetzung empfohlener hygienischer Maßnahmen beitragen.

Inhaltliche Schwerpunkte
Modul 1: betrieblich-organisatorische Inhalte wie gesetzliche und normative Regelungen zur Krankenhaushygiene, Hygienemanagement, Grundlagen der Antiseptik und Desinfektion, Anforderungen an die Ver- und Entsorgung.
Modul 2: abteilungs- und bereichsbezogene Inhalte wie Verfahren zur Prävention von nosokomialen Infektionen, Hygieneanforderungen in verschiedenen Funktions- und Risikobereichen.
Modul 3: Ausbruchsmanagement und Surveillance von nosokomialen Infektionen.
Modul 4: Einführung in eine konstruktive Gesprächsführung als Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Station.

Kurstage
08.05. bis 10.05.2019
22.05. bis 24.05.2019
21.06.2019

Der berufsbegleitende Kurs umfasst 56 Stunden Unterricht. Die Lehrveranstaltungen finden an allen Kurstagen von 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr an der Christliche Akademie in Halle statt.

Abschluss
Die Teilnehmenden erhalten nach bestandener Prüfung ein qualifiziertes Zertifikat der Christlichen Akademie.

Teilnahmevoraussetzungen
• staatliche Anerkennung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in mit mehrjähriger Berufserfahrung (analog auch für andere Berufsgruppen gültig)
• Einverständnis des Arbeitgebers

Kurskoordination
Melanie Sachs

Kursbeitrag
755,00 € zzgl. 40,00 € Prüfungs- und Zertifikatsgebühr

Kursnummer
4406/2019

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Hier geht es zur Online-Anmeldung!

Noch freie Plätze: Berater/-in für die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Am 16. Mai 2019 beginnt an der Christlichen Akademie der Kurs: Berater/-in für die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach §132g Abs. 3 SGB V.

„Wie möchte ich in der letzten Lebensphase versorgt werden, auch dann, wenn ich selbst nicht mehr entscheiden kann?“
Bisher blieb diese Frage allein in der Verantwortung betroffener Menschen und ihrer Angehörigen. Abhilfe schafft nun eine Neuerung im Hospiz- und Palliativgesetz. Nach § 132g SGB V sind Pflegeeinrichtungen angehalten, Beratungsangebote zur gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase anzubieten. Entstehende Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Mitarbeitende von vollstationären Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung.

Teilnahmevoraussetzungen:

• staatliche Anerkennung als
 - Gesundheits- und Krankenpfleger/-in;
- Kinderkrankenpfleger/-in;
- Altenpfleger/-in;
- Heilerziehungspfleger/-in;
- Heilpädagoge/-pädagogin;
- Erzieher/-in;
oder ein einschlägiger Studienabschluss im Bereich der Medizin oder der Gesundheits-, Pflege-, Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften (insbesondere als Pädagoge/Pädagogin, Heilpädagoge/Heilpädagogin, Sozialarbeiter/-in, Psychologe/Psychologin, Theologe/Theologin);
• eine einschlägige dreijährige Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre.

Kurskoordinatorin:
Melanie Sachs

Dozenten:
Melanie Sachs
Diplom-Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin
Ethikberaterin

Thomas Kolodziej
Zertifizierter Palliative Care-Trainer
Geschäftsleiter SAPV Halle (Saale)

Bettina Engelbrecht
Diplom-Sprechwissenschaftlerin
Trainerin für Rhetorik, Kommunikation, Konfliktberatung und interkulturelles Lernen
Mediatorin

Kursbeitrag:
1.550,00 €


Mehr Informationen zum Kurs finden Sie auch unter "Fort- & Weiterbildung" in der linken Navigationsleiste oder direkt hier.

Christliche Akademie unter neuer Pädagogischer Leitung

Die Christliche Akademie leistet seit ihrem Bestehen eine hervorragende Arbeit und birgt viele Potentiale der Weiterentwicklung in sich. Dabei sind die Bereiche der Aus-, Fort- und Weiterbildungen so unterschiedlich, dass es einer konzentrierten Fokussierung auf das Kerngeschäft bedarf. Eine logische Konsequenz war es, die zwei Säulen der Christlichen Akademie wieder zu stärken und die Bereiche der Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung zwei Pädagogischen Leitungsstellen zuzuordnen.

Für den Bereich Ausbildung konnten wir ab dem 1. Januar 2019 Constanze Burchert, eine langjährige Mitarbeiterin der Christlichen Akademie mit einem großen Erfahrungsschatz in der pflegerischen Theorie und Praxis, gewinnen. Die volle Konzentration wird Frau Burchert zusammen mit ihrem Team auf das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung und der Etablierung der Generalistischen Ausbildung legen.

Dr. rer. medic. Michael Beau hat am 1. Februar 2019 die Pädagogische Leitungsstelle für die Fort- und Weiterbildung angetreten. Sein Fokus liegt darauf, den stetig wachsenden Bedarf der beruflichen Qualifizierungen im Gesundheits- und Pflegebereich zu eruieren, umzusetzen und dabei unsere Kooperationspartner stärker in den Prozess einzubeziehen.

Pflege aktuell - Tages- und Halbtagesfortbildungen 2019

Wir haben für Sie hier unsere Übersichten der Tagesfortbildungen für das 1. Halbjahr 2019 eingestellt. Neben den Fortbildungstagen und -nachmittagen finden Sie darauf auch Workshops für Praxisanleiter, Fortbildungen für Stationsleitungen, Rezertifizierungen für Wundexperten und den Refresherkurs zu Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie.

Die Übersichten unserer Tagesveranstaltungen sind zudem in unserem Downloadcenter. Dort können Sie auch das Anmeldeformular für das Jahr 2019 downloaden.

Gerne senden wir Ihnen ein Programm oder unsere Übersichten über die Tagesfortbildungen auch in Papierform zu: Sie erreichen uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0345 / 5 24 26 - 62.

Ganz neu können Sie sich ab sofort auch online für Kurse anmelden.

Ob in der Ausbildung oder in der Fort- und Weiterbildung: Wir sind für Sie da!

Das Jahresprogramm 2019 ist da!

Programm 2019
Sie finden in diesem Programmheft viele Weiterbildungen, die schon zu unseren  „Klassikern“ zählen. Hinzu kommen Angebote zu neuen Themengebieten, die wir für Sie neu geordnet haben unter den Rubriken: Lernen-Pflegen-Leben. Dieses ist ein Leitspruch unserer Akademie und wir geben jeden Tag unser Bestes, dass dieser Leitspruch auf unsere Teilnehmenden und Auszubildenden ausstrahlt.

Stöbern Sie in unserem Programmheft und scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren, falls Sie bestimmte Themen nicht finden sollten. Wir sind gern bereit, auf Ihre individuellen Bedarfe einzugehen.

Wir freuen uns auf Sie an der Christlichen Akademie Halle im Jahr 2019!

Über zusätzliche Fortbildungen im laufenden Jahr informieren wir Sie zudem auf unserer Homepage.

Unser Programm 2019 finden Sie hier oder in unserem Downloadcenter. Dort sowie hier können Sie auch das Anmeldeformular  für das Jahr 2019 downloaden.

Ganz neu können Sie sich ab sofort auch online für Kurse anmelden.

Ob in der Ausbildung oder in der Fort- und Weiterbildung: Wir sind für Sie da! Sie erreichen uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und 0345 / 5 24 26 - 62.