Christliche Akademie Halle

Ausbildung zum/zur Gesundheits - und Krankenpfleger/-in

MM 2

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen betreuen und versorgen kranke und pflegebedürftige Menschen, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten.
Sie arbeiten vorwiegend in Krankenhäusern, Facharztpraxen oder Gesundheitszentren. Beschäftigt sind sie auch in Alten- und Pflegeheimen, in Einrichtungen der Kurzzeit- und ambulanten Pflege, in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung sowie in Pflegestützpunkten.

Ausbildungsablauf

Die Ausbildung beginnt am 1. September 2019. Sie dauert drei Jahre und umfasst einen theoretischen (mindestens 2.100 Stunden) und einen praktischen Teil (mindestens 2.500 Stunden).

Auszubildende der Fachrichtungen Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege durchlaufen sowohl in der Praxis als auch in der Theorie einen einheitlichen allgemeinen Bereich und je nach Fachrichtung einen Differenzierungsbereich.

 

Theoretische Ausbildung

Der Unterricht ist in Unterrichtsblöcken organisiert.

Der allgemeine Bereich ist in beiden Fachrichtungen identisch. Im Differenzierungsteil erfolgt die Ausbildung nach den Schwerpunkten der entsprechenden Fachrichtung.

Besonderer Bestandteil der theoretischen Ausbildung an der Christlichen Akademie ist der Grundkurs „Kinaesthetics in der Pflege“.

Praktische Ausbildung

Allgemeiner Bereich:

  • Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in den Fachdisziplinen Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenenpflege
  • Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen jeder Altersgruppe
    in der ambulanten Betreuung

Differenzierungsbereich:

  • Gesundheits- und Krankenpflege: stationäre Pflege in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie, Psychiatrie
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflege: stationäre Pflege in den Fächern Pädiatrie, Neonatologie, Kinderchirurgie, Neuropädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die praktische Ausbildung erfolgt im jeweiligen Ausbildungskrankenhaus (Martha-Maria Krankenhaus Halle-Dölau gGmbH, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) GmbH, Diakoniewerk Halle (Kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts), Gesundheits- und Kinderkrankenpflege im Krankenhaus St. Elisabeth
und St. Barbara Halle (Saale) GmbH, in den AMEOS Kliniken Halberstadt und Schönebeck sowie im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH, in den Kliniken Quedlinburg und Wernigerode).

Zwischenprüfungen und staatliche Abschlussprüfungen werden in mündlicher, schriftlicher und praktischer Form abgelegt.

Die Ausbildungsvergütung, Urlaub, Arbeitszeit und andere Arbeitsbedingungen richten sich nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR- Caritas Ost im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara) und nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes (AVR-EmK) im Krankenhaus Martha-Maria Halle Dölau. Andere gesetzliche Grundlagen sind das Krankenpflegegesetz und die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Berufe der Krankenpflege in der jeweiligen aktuellen Fassung.

Nähere Informationen zu den Ausbildungskrankenhäusern finden Sie auf den Homepages der Krankenhäuser:
www.krankenhaus-halle-saale.de
www.martha-maria.de
www.diakoniewerk-halle.de
www.ameos.eu/standorte/ameos-ost/ameos-klinikum-schoenebeck
www.ameos.eu/standorte/ameos-ost/halberstadt/ameos-klinikum-halberstadt
www.harzklinikum.com
 

Kontaktdaten

Sekretariat der Pädagogischen Leitung:
Iris Utgenannt
Tel.: 03 45 / 5 24 26 53
Fax: 03 45 / 5 24 26 97
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allen Fragen Ihrerseits sehen wir gespannt entgegen. Wir sind für Sie da.

Nähere Informationen für Bewerbungen finden Sie unter "Ihre Bewerbung" in der linken Navigationsleiste.