Demenz - Coach

Aufbaukurs zum Basisseminar Fachkraft für Geriatrie (OPS 8-550)

Die Fallzahlen der an Demenz erkrankten Patienten steigen. Aufgrund fehlender Qualifikation im Umgang mit dementen Patienten sind Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen häufig mit großen Herausforderungen konfrontiert und können oft nicht angemessen reagieren. Missverständnisse, Stress und Konflikte sind dann oft die Folge.

Ziel des Kurses

Um die spezifischen Bedürfnisse dieser Patienten über das Medizinische hinaus erfüllen zu können, benötigen Pflegekräfte eine entsprechende Qualifikation. Die Weiterbildung Demenz-Coach qualifiziert daher zum kompetenten Begleiter von Demenzkranken und Ansprechpartner für Fragen rund um die Demenz im stationären Bereich.

Ziel ist die Stärkung eigener Kompetenzen und die Sensibilisierung für die besonderen Bedürfnisse der Erkrankten und deren Angehörigen. Mit den Teilnehmern werden dafür fachspezifisch und praxisorientiert folgende Kerninhalte bearbeitet, um die notwendigen Fertigkeiten zu erlangen:

  • Pathogenese und Therapiemöglichkeiten der Demenz
  • Expertenstandard Beziehungsgestaltung von Menschen mit Demenz
  • Aktivierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Ethische Prinzipien im Umgang mit dementen Personen kennen und im interprofessionellen Team einsetzen (Krisenbewältigung und ethische Fallbesprechung)
  • Anwenderorientierte Kommunikation
  • Angehörigenberatung
  • Sozialberatung und Wohnformen
  • Fragestellungen zum Betreuungsrechts und Zwangsbehandlungen
  • Ihren Abschluss findet die Weiterbildung in einer Projektarbeit zu einem praxisorientierten Thema mit dem Ziel, ein demenzsensibles Konzept für Ihre/eine Einrichtung zu erstellen und nach Möglichkeit auch zu implementieren.
  • Abschlusskolloquium: Projektpräsentation und Verteidigung

Die Weiterbildung findet in Tagesseminaren statt jeweils von 08:30 bis 15:45 Uhr an der Christlichen Akademie in Halle statt.

Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat der Christlichen Akademie ausgestellt. Die feierliche Zertifikatsübergabe findet voraussichtlich am 12. Oktober 2021 statt.

Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung:

- Gesundheits- und Krankenpfleger/ -in
- Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ -in oder  
- Altenpfleger/ -in

  • Erfolgreich abgeschlossener Geriatrie-Basiskurs bzw. der Nachweis einer einschlägigen Weiterbildung bzw. der Nachweis einer bereits begonnenen einschlägigen Weiterbildung
  • Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Berufspraxis in der geriatrischen Pflege
  • Einverständis des Arbeitgebers

Anmeldeformular

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Kursleiterin

Das könnte Sie auch interessieren

Palliative Care

Bei der Begleitung und Pflege von Menschen mit einer unheilbaren Krankheit im Bereich der palliativen Pflege und Hospizarbeit...

Mehr erfahren

Hygienebeauftrage/r im ambulanten und stationären Bereich

Maßnahmen zur Infektionsprävention sind ein wesentlicher Bestandteil des Qualitätsmanagements in der stationären und ambulanten...

Mehr erfahren

Behandlungspflege für Pflegehelfer gem. §§ 132 und 132A S

In der Pflege Tätige können nachfolgende Leistungen der Behandlungspflege erbringen, soweit sie über ausreichende...

Mehr erfahren