Praxisanleiter/-in in der Fachweiterbildung

Im Rahmen der Weiterbildung für die pflegerischen Fachgebiete Intensiv-und Anästhesiepflege; Notfallpflege; Funktionsdienste; Pflege in der Onkologie; Nephrologie und Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie fordert die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) in ihrer jeweils aktuellen Empfehlung für die praktische Ausbildung in den entsprechenden Verbundkrankenhäusern, Pflegekräfte mit entsprechender Fachweiterbildung und pädagogischer Zusatzqualifikation.

Ziele des Kurses

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben pädagogisch-methodische Grundlagen für ihre Tätigkeit in der Praxisanleitung und insbesondere der Betreuung eines Teilnehmers innerhalb der Fachweiterbildung. Der Kurs vertieft und erweitert die Kenntnisse der kommunikativen und pädagogischen Kompetenz, der Leistungseinschätzung und -beurteilung, der Rollenveränderung sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen eines pädagogischen Arbeitsfeldes. Darüber hinaus schärft die Teilnahme an den Kursveranstaltungen die Kompetenz der eigenen Reflektion vollzogener Anleitungen, ermöglicht die Hospitation in Bildungseinrichtungen und eröffnet den Blick für einen professionellen Umgang innerhalb der kulturellen Vielfalt.

Die Weiterbildung besteht aus drei Modulen mit insgesamt 244 Stunden. Die aktuelle DKG-Empfehlung für die Weiterbildung zur Praxisanleitung vom 15.03.22 lässt eine Anrechnung von 56 Stunden zu, wenn der erfolgreiche Abschluss  der  Basismodule  aus  einer  der  pflegerischen  DKG-Weiterbildungen nachgewiesen wird.

PA Modul I  Grundlagen der Praxisanleitung anwenden  (100 Stunden abzüglich 56UE)

PA M I ME1

Reflektiert lernen und lehren in der Pflegepraxis

32 Stunden (wird angerechnet)

PA M I ME2

Wissenschaftlich begründet pflegen

24 Stunden (wird angerechnet)

PA M I ME3

Voraussetzungen zur Anleitung reflektieren

32 Stunden

PA M I ME4

Qualitätsmanagement – prozesshaft gestalten

12 Stunden

 

PA Modul II  Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln (100 Stunden )

PA M II ME1

Die Rolle als Praxisanleiter bewusst wahrnehmen

16 Stunden

PA M II ME2

Anleitungsprozesse planen, gestalten und durchführen (inkl. Hospitation )

60 Stunden

PA M II ME3

Beurteilen und Bewerten

24 Stunden

 

PA Modul III  Persönliche Weiterentwicklung fördern (100 Stunden )

PA M III ME1

In der Rolle als Praxisanleiter Beziehungen gestalten

40 Stunden

PA M III ME2

Handlungskompetenz in der Praxis fördern
( inkl. Hospitation )

36 Stunden

PA M III ME3

Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen

24 Stunden

 

Der Unterricht findet jeweils von 8:30 bis 15:45 Uhr an der Christlichen Akademie in Halle statt.

Durch Vorträge, Gruppenarbeiten und Diskussion werden die Unterrichtsinhalte anschaulich dargeboten. Downloads über einen internen Bereich auf der Akademie-Homepage erlauben einen stetigen Zugriff auf die Vorträge. Selbstorganisiertes Lernen in Form von Hospitation und Recherche dienen der Vertiefung der erworbenen pädagogischen Kenntnisse.

Der berufspädagogische Weiterbildungskurs endet mit einer mündlichen Abschlussprüfung und dem feierlichen Abschluss der Weiterbildung am: 05. Oktober 2023. Für die Zulassung zur Prüfung ist der erfolgreiche Abschluss der Modulprüfungen und ein Hospitationsnachweis im Rahmen der Module II und III erforderlich. Die Weiterbildung zur Praxisanleitung wird mit einem Zeugnis (gemäß der Empfehlung der DKG vom 15.03.2022) bescheinigt.

Mit erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung ist der Teilnehmende befähigt, Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

  • Abschluss in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf und anderen Berufen des Gesundheitswesens (Hebammen und Entbindungspfleger, Operationstechnische Assistenteninnen und Assistenten / Anästhesietechnische Assistentinnen und Assistenten, Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter, Alterpfleger/-in)
  • erfolgreicher Abschluss der Basismodule innerhalb der pflegerischen Weiterbildung in den Fachgebieten Intensiv- und Anästhesiepflege, Pflege in der Endoskopie, Pflege in der Onkologie, Nephrologie, im Operationsdienst, Pädiatrische  Anästhesie- und Intensivpflege, Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Notfallpflege und Weiterbildung zur Stationsleitung nach den jeweils aktuellen Empfehlungen der DKG.
  • Die Anrechnungen von absolvierten Moduleinheiten werden auf Anfrage im Einzelfall entschieden
  • Einverständnis des Arbeitgebers
  • Bewerbungsschreiben
  • Kopie des Berufsabschlusses und der Berufserlaubnis
  • Nachweis über eine mindestens einjährige Berufserfahrung
  • Zeugnis der abgeschlossenen Weiterbildung

Anmeldeformular

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Basismodule

Die Basismodule für die folgenden Fach- und Funktionsweiterbildungen nach den Empfehlungen der DKG sind identisch und werden...

Mehr erfahren

Einleitung Organisation

Die an der Christlichen Akademie angebotenen pflegerischen Weiterbildungen in den Fachgebieten

Mehr erfahren

Sterilgutversorgung

Der Fachkundelehrgang I ist die erste Qualifizierungsstufe für Mitarbeiter/-innen in Kliniken und ambulanten Einrichtungen...

Mehr erfahren