Hygienefachkraft

„So sei über jedes Krankenhaus in großen Buchstaben geschrieben: Reinlichkeit bis zur Ausschweifung!"

Theodor Billroth

Ziele des Kurses

Ziel der Weiterbildung ist die Vermittlung der umfassenden Aufgaben von Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegern/pflegerinnen für Hygiene und Infektionsprävention – „Hygienefachkraft“.

Gemäß dem oben genannten Zitat soll durch die Vermittlung und Aneignung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten sowohl die Hygiene in den Krankenhäusern als auch das Hygienebewusstsein mit gezielten Maßnahmen der Erkennung, Verhütung, Überwachung und Bekämpfung von Infektionen  verbessert werden.

Die Module der Weiterbildung:

Die Weiterbildung erfolgt nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts sowie in Anlehnung an das Curriculum der Vereinigung der Hygienefachkräfte in Deutschland e.V.. und den bestehenden Weiterbildungs- und Prüfungsordnungen zur Hygienefachkraft der Länder.

Themen sind unter anderem:

  • Grundlagen der Hygiene und Mikrobiologie;
  • spezielle Krankenhaushygiene;
  • Grundlagen der technischen Krankenhaushygiene und des Krankenhausbaus;
  • Qualitätsmanagement;
  • Krankenhausbetriebsorganisation;
  • sozialwissenschaftliche Grundlagen;
  • Rechtskunde

Der theoretische Teil des Kurses umfasst 94 Präsenztage, die in einem Einführungsblock mit drei Tagen, im Studientagsystem (Kurstag: Mittwoch) und weiteren Intensivwochen organisiert sind.

Im fachpraktischen Teil der Weiterbildung sind 1.200 Stunden in folgenden Praxisbereichen zu absolvieren:

  • krankenhaushygienische Praktika (3 x 160 Stunden)
  • intensivmedizinischer Pflegebereich (120 Stunden)
  • OP-Bereich (120 Stunden)
  • Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (80 Stunden)
  • Mikrobiologische Abteilung oder Labor (80 Stunden)
  • chirurgisch-pflegerischer Bereich (80 Stunden)
  • internistisch-pflegerischer Bereich (80 Stunden)
  • Hygieneinstitut oder Gesundheitsamt (80 Stunden)
  • Krankenhausküche (40 Stunden)
  • technische Abteilung (40 Stunden)

Die Praktika werden jeweils mit einem Praxisbericht abgeschlossen. Praktika, die nicht in der eigenen Einrichtung erfolgen können, werden in enger Absprache mit der Pflegedirektion der eigenen Einrichtung und der Kursleitung an der Christlichen Akademie in anderen Institutionen absolviert.

Die Vermittlung umfangreicher Kenntnisse erfordert eine methodische Vielfalt. In Diskussionen, Vorträgen, Gruppenarbeiten, Internetrecherchen, praxisbezogenen Exkursionen, Hygienekongressen u. a. können die Teilnehmenden ihr Wissen erwerben und vertiefen.

Die Kosten für Kongressbesuche und Exkursionen sind selbst zu tragen.

Eine erfolgreiche Absolvierung aller Praktika sowie die Erstellung der Praxisberichte sind Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Die Weiterbildung schließt mit einer im Kolloquium zu verteidigenden Hausarbeit ab. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zeugnis der Christlichen Akademie. Die feierliche Zeugnisübergabe findet voraussichtlich am 28. November 2023 statt.

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/-in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Hebamme sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung (gilt nur in Sachsen – Anhalt - (§7 MedHygVO LSA))
  • eine mindestens dreijährige Berufserfahrung, davon nach Möglichkeit sechs Monate in der Krankenhaushygiene
  • Sicherstellung von Praxisanleitungen und Praktika durch den Arbeitgeber
  • ein Mentor mit abgeschlossener Weiterbildung HFK und mindestens einjähriger Berufserfahrung; dieser begleitet den praktischen Teil der Weiterbildung kontinuierlich
  • mit Beginn der Weiterbildung zur Hygienefachkraft sollte die Beschäftigung des Teilnehmenden in der Hygieneabteilung des delegierenden Krankenhauses gewährleistet sein
  • Einverständnis des Arbeitgebers

Anmeldeformular

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Kursleiterin