Pflege in der Onkologie

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)  im jeweiligen Fachgebiet beziehungsweise Funktionsbereich befähigt den Teilnehmenden nach dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen. Mit der Vertiefung und Erweiterung der fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen werden die Teilnehmenden befähigt komplexe berufliche Situationen durch ihr individuelles Handeln zu meistern.
(Quelle: DKG-Empfehlungen für pflegerische Weiterbildungen, Stand: 18.06.2019)

Kursstart

01.11.2021 mit den Basismodulen I und II.

Die Inhalte der Basismodule finden Sie unter Basismodule.

Ein erfolgreicher Abschluss der Basismodule I und II ist Voraussetzung für die Belegung der Fachmodule.

Blockwochen:

  • 04.04.2022 – 08.04.2022
  • 09.05.2022 – 13.05.2022
  • 13.06.2022 – 17.06.2022
  • 29.08.2022 – 02.09.2022
  • 26.09.2022 – 30.09.2022
  • 07.11.2022 – 11.11.2022
  • 12.12.2022 – 16.12.2022
  • 23.01.2023 – 27.01.2023
  • 27.02.2023 – 03.03.2023
  • 27.03.2023 – 31.03.2023
  • 24.04.2023 – 28.04.2023
  • 30.05.2023 – 02.06.2023
  • 26.06.2023 – 30.06.2023

August – Oktober 2023               Zeitraum für die praktische Abschlussprüfung

 

Kursabschluss:

Die Weiterbildung wird mit einer mündlichen Prüfung in der Woche vom 06.11.2023 – 10.11.2023abgeschlossen und endet mit einer feierlichen Zeugnisausgabe am 13.12.2023.

Inhaltliche Schwerpunkte:

In den vier Fachmodulen werden folgende Moduleinheiten angeboten:

 

Fachmodul I

Im onkologischen Bereich pflegend tätig werden

 

Fachmodul II

Organisieren

 

Fachmodul III

Im onkologischen Bereich kommunikativ pflegen

 

Fachmodul IV

Palliativ pflegen

 

140 Stunden

 

 

120 Stunden

 

 

100 Stunden

 

 

160 Stunden

 

 

 

Durch die Integration des Palliative Care Kurses (Bonner Curriculum Kern/Müller/Aurnhammer) erwerben die Teilnehmenden die Zusatzqualifikation für den Umgang mit Menschen am Lebensende im Bereich der Palliativmedizin und Hospizarbeit.

Pflicht- und Wahlpflichtpraktika

Die theoretischen Fachmodule werden durch Pflicht- und Wahlpflichtpraktika in folgenden Bereichen ergänzt:

Pflichteinsatzbereiche:

  • Internistische Onkologie, davon mindestens zwei Einsätze in verschiedenen Bereichen, inkl. KMT, Ambulanz, Hämatologie o.ä. - 500 Stunden
  • Chirurgische Onkologie, davon mindestens drei Einsätze inkl. viszerale Chirurgie, Gynäkologie, Urologie o.ä. - 500 Stunden
  • Strahlentherapie (stationäre oder radiologische Praxis) - 500 Stunden

Wahlpflichteinsatzbereiche:

Bereiche, die eine altersgerechte spezialisierte onkologische Versorgung sicherstellen (KMT, Palliativversorgung, Hospiz, Onkologische Rehabilitation u.a.) - 300 Stunden

Die Weiterbildung findet jeweils von 8:30 bis 15:45 Uhr an der Christlichen Akademie in Halle statt.

Die Weiterbildung endet mit einer mündlichen Prüfung und wird mit einer feierlichen Zeugnisübergabe am 13. Dezember 2023  abgeschlossen.

Anmeldeformular

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Kursleiterin

Das könnte Sie auch interessieren

Palliative Care

Bei der Begleitung und Pflege von Menschen mit einer unheilbaren Krankheit im Bereich der palliativen Pflege und Hospizarbeit...

Mehr erfahren

Hygienebeauftrage/r im ambulanten und stationären Bereich

Maßnahmen zur Infektionsprävention sind ein wesentlicher Bestandteil des Qualitätsmanagements in der stationären und ambulanten...

Mehr erfahren

Behandlungspflege für Pflegehelfer gem. §§ 132 und 132A S

In der Pflege Tätige können nachfolgende Leistungen der Behandlungspflege erbringen, soweit sie über ausreichende...

Mehr erfahren