Pflege in der Endoskopie

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)  im jeweiligen Fachgebiet beziehungsweise Funktionsbereich befähigt den Teilnehmenden nach dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen. Mit der Vertiefung und Erweiterung der fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen werden die Teilnehmenden befähigt komplexe berufliche Situationen durch ihr individuelles Handeln zu meistern.

(Quelle: DKG-Empfehlungen für pflegerische Weiterbildungen, Stand: 18.06.2019)

Kursstart

01.11.2021 mit den Basismodulen I und II.

Die Inhalte der Basismodule finden Sie unter Basismodule.

Ein erfolgreicher Abschluss der Basismodule I und II ist Voraussetzung für die Belegung der Fachmodule.

Der Beginn der Fachmodule ist am 3.6.2022, nachdem die Basismodule I und II erfolgreich abgeschlossen worden sind. Die Themenbereiche der Fachmodule des Endoskopie-Kurses werden im Studientagssystem, jeweils Freitag von 8:30 bis 15:45 Uhr, sowie in Blockwochen bearbeitet:

Präsenztage:

03.06.2022, 10.06.2022, 17.06.2022, 02.09.2022, 09.09.2022, 16.09.2022, 23.09.2022, 14.10.2022, 21.10.2022, 11.11.2022, 18.11.2022, 02.12.2022, 09.12.2022,

13.01.2023, 20.01.2023, 03.02.2023, 17.02.2023, 24.02.2023, 03.03.2023, 10.03.2023, 17.03.2023, 31.03.2023, 14.04.2023, 21.04.2023, 28.04.2023, 05.05.2023, 12.05.2023, 02.06.2023, 09.06.2023, 16.06.2023

Blockwochen:

20.06.2022-26.06.2022

26.09.2022-02.10.2022

21.11.2022-27.11.2022

23.01.2023-29.01.2023

20.03.2023-26.03.2023

22.05.2023-28.05.2023

19.06.2023-25.06.2023

 

August – Oktober 2023               Zeitraum für die praktische Abschlussprüfung

Die Weiterbildung endet mit einer mündlichen Prüfung in der Woche vom 06. – 10.11.2023 und wird mit einer feierlichen Zeugnisübergabe am 13. Dezember 2023 abgeschlossen.

In den vier Fachmodulen werden folgende Themenbereiche bearbeitet:

 

Fachmodul Endoskopie I: Arbeitsprozesse steuern 

132 Stunden

Fachmodul Endoskopie II: Pflegerische Prozesse periendoskopisch steuern

und gestalten   

100 Stunden

Fachmodul Endoskopie III: Im Rahmen der instrumentellen Assistenz

professionell agieren     

116 Stunden

Fachmodul Endoskopie IV: Im Rahmen der instrumentellen Assistenz

professionell fachspezifisch agieren

180 Stunden

 

Die theoretischen Fachmodule werden durch Pflicht- und Wahlpflichtpraktika in folgenden Bereichen in Höhe von mindestens 1800 Stunden ergänzt:

 

Pflichteinsatzbereiche 

  • mindestens 800 Stunden endoskopische Gastroenterologie
  • sowie mindestens 300 Stunden endoskopische Pneumologie oder 300 Stunden endoskopische Urologie
  • sowie mindestens 120 Stunden Anästhesie
  • sowie mindestens 80 Stunden MIC (Minimal invasive Chirurgie)
  • sowie 40 Stunden ZSVA/AEMP.

oder                     

  • mindestens 800 Stunden endoskopische Pneumologie sowie mindestens 300 Stunden endoskopische Gastroenterologie oder 300 Stunden endoskopische Urologie
  • sowie mindestens 120 Stunden Anästhesie
  • sowie mindestens 80 Stunden MIC (Minimal invasive Chirurgie)
  • sowie 40 Stunden ZSVA/AEMP

oder                     

  • mindestens 800 Stunden endoskopische Urologie sowie mindestens 300 Stunden endoskopische Pneumologie oder 300 Stunden endoskopische Gastroenterologie
  • sowie mindestens 120 Stunden Anästhesie
  • sowie mindestens 80 Stunden MIC (Minimal invasive Chirurgie)
  • sowie 40 Stunden ZSVA/AEMP.

 

Wahlpflichteinsatzbereiche:                      

Die verbleibende Zeit ist auf die vorgenannten endoskopischen Einsatzbereiche und/ oder weitere endoskopische Einsatzbereiche zu verteilen.

Die Weiterbildung endet mit einer mündlichen Prüfung und wird mit einer feierlichen Zeugnisübergabe am 13. Dezember 2023  abgeschlossen.

Anmeldeformular

In unserem Downloadcenter können Sie sich das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm, das Anmeldeformular und aktuelle Kursausschreibungen ansehen und herunterladen.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Basismodule

Die Basismodule für die folgenden Fach- und Funktionsweiterbildungen nach den Empfehlungen der DKG sind identisch und werden...

Mehr erfahren

Einleitung Organisation

Die an der Christlichen Akademie angebotenen pflegerischen Weiterbildungen in den Fachgebieten

Mehr erfahren

Sterilgutversorgung

Der Fachkundelehrgang I ist die erste Qualifizierungsstufe für Mitarbeiter/-innen in Kliniken und ambulanten Einrichtungen...

Mehr erfahren